Wir stellen unsere Arbeit vor…

Damit sich ein Kind richtig entfalten kann, sind Rahmenbedingungen notwendig. Seit Herbst 1995 dürfen wir die hellen und großen Räume unseres Hauses nutzen. Gemeinsam mit der vom Hilfswerk geführten „Kinderhaus-Gruppe“ im ersten Stock, sehen wir unser Gebäude als ein Haus für unsere Kinder! Neben den strukturierten Gruppenräumen dürfen wir auch den Bewegungsraum und den Eingangsbereich für viele Aktivitäten nutzen. Im Keller gibt es eine Werkstatt, die Kuschelhöhle bietet Rückzugsmöglichkeiten und der Bereich für das Arbeiten mit dem Computer steht allen Kindern zur Verfügung. Natürlich verfügen wir über ausreichende Spielmöglichkeiten auch im Freien!

Bildungspartnerschaften

  • Mit der Volksschule:
    Es besteht ein Kooperationsplan, der stetige, gemeinsame Aktivitäten beinhaltet! Bei gegenseitigen Einladungen zu Festen und Aufführungen, Besuchen in der Schule, und im Kindergarten werden viele Kontakte geknüpft. Zwischen Lehrern und Kindergartenpädagogen besteht ein reger Austausch. Gemeinsam mit den Schulanfängern der Kinderhausgruppe bereiten wir uns einmal in der Woche beim „Schulb�rentreff auf den nächsten Lebensabschnitt vor. Spielerisch werden sprachliche und soziale Kompetenzen gestärkt, kognitive und motorische Fähigkeiten gefördert und die Wahrnehmung der Kinder auf verschiedenste Weise geschult.
  • Mit dem Kinderhaus:
    Wir sehen uns als „EIN HAUS FÜR KINDER“ und nützen die gemeinsame Unterbringung als Chance für die Kinder ihre sozialen Kompetenzen zu steigern. Beim freien Spiel im Bewegungsraum oder im Garten können die Kinder einander näher kommen. Nicht nur die Vorschulerziehung wird gemeinsam vom gesamten Pädagogenteam erarbeitet, auch Feste, Projekte und Exkursionen bilden Verknüpfungspunkte.
Unser Kindergartenteam
  • Leitung: Johanna Zenz-Matzl geb: 25.12.1964
    Ausbildung zur Kindergarten- und Hortpädagogin
    Zusatzausbildung: Englisch im Kindergarten
    Zertifikat: Salzburger Beobachtungskonzept
  • Betreuerin: Evelyn Karner geb: 4.11.1970
    Ausbildung zur Kinderbetreuerin und Tagesmutter
Unser pädagogisches Konzept
  • Wir legen großen Wert darauf, dass die Kinder die Möglichkeit haben, sich in einer ruhigen und harmonischen Atmosphäre voll entfalten zu können. Unser Ziel ist die ganzheitliche Förderung ihres Kindes. Mit allen Sinnen sollen sie ihre Welt entdecken und Kontakte zu anderen Kindern knüpfen. Das Lernen beim Spiel steht im Vordergrund. Wir arbeiten situationsorientiert und versuchen individuell auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen. Unser Kindergarten soll eine Oase sein, ein Treffpunkt zum Auftanken, Eindrücke sammeln und Verarbeiten.
 Bei uns kann jedes Kind
  • Seine Kreativität voll entfalten
  • Gemeinschaft erleben
  • Tätigkeiten für den Alltag ausführen
  • die Wahrnehmung schulen und Neues entdecken
  • mit verschiedensten Materialien
  • musikalische Erfahrungen sammeln
  • kognitive Leistungen trainieren
  • in verschiedene Rollen schlüpfen und Erlebtes verarbeiten
  • dem Bewegungsdrang freien Lauf lassen
  • beim täglichen Polsterkreis sich sprachlich weiterentwickeln
  • emotionale, religiöse und soziale Erfahrungen sammeln
  • auf Jüngere Rücksicht nehmen, von älteren lernen
  • Feste feiern
„einfach“ SPIELEN!!!!!!!!!

Öfentlichkeitsarbeit Wir versuchen unsere Türen für ALLE aus der Umgebung zu öffnen und gehen auch mit den Kindern nach „draußen“ Exkursionen und Ausflüge ( z.b. zur Feuerwehr, zum Bauernhof, ins Gemeindeamt, zu Firmen…….) aber auch Gäste ( Krankenschwester, Lehrerin, Briefträger,……) vermitteln den Kindern ein offenes Weltbild und tragen dazu bei, unsere Arbeit bei der Bevölkerung publik zu machen. Die „Zahnputztante“ besucht unsere Kinder regelmäßig.

Elternarbeit Jeder hat bei uns die Möglichkeit den Kindergartenalltag mitzuerleben und ist herzlich eingeladen uns zu besuchen.

Vorträge und gemeinsame Aktivitäten (auch mit den Volksschuleltern) werden regelmäßig angeboten. (Laternenfest, Adventfeier, Massage für Mama, Kaffee in der Puppenküche, Ausflüge, Sommerfest…..) Durch Elternbriefe (ca.14-tägig) wissen unsere Familien jederzeit was sich bei uns so „abspielt“. Jede Woche ist eine Familie an der Reihe unseren Rohkostkorb zu füllen. Eltern können auch gerne ihre Talente und Fähigkeiten in den Kindergartenalltag einbringen.


Weiterführende Links

Verzeichnis Gewerbe & Soziales

Unser Wetter

Wetter in Empersdorf
1°
Nebel
Luftfeuchtigkeit: 100%
MAX 7 • MIN 4
3°
SA
3°
SO
1°
MO
-1°
DIE
Weather from OpenWeatherMap